• Werbeagentur Thüringen, ideenwert

Ausstellung "Eisenach(er) im 1. Weltkrieg"

Aufgabe

Im Sommer 2014 jährte sich zum 100. Mal der Ausbruch des Ersten Weltkriegs. Diese Exposition widmete sich diesem weltgeschichtlichen Ereignis, das als die „Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts“ bezeichnet wird. Der Krieg zerstörte nicht nur die hochliegenden Jahrhunderterwartungen der Wartburgstädter, sondern er riss auch tiefe Wunden in viele Eisenacher Familien. Die Stadt Eisenach erinnerte mit der Ausstellung, die auf zahlreichen Leihgaben von Privatpersonen beruht, an das Geschehen vor hundert Jahren, gleichsam Weltgeschichte aus der Perspektive der Provinz. Die Ausstellung des Thüringer Museum Eisenachs wurde in Verbindung mit dem Stadtarchiv Eisenach, der Historischen Kommission für Thüringen sowie der Friedrich-Schiller-Universität Jena realisiert. Unsere Agentur wurde mit der gesamten Ausstellungsgestaltung und der Gestaltung der ausstellungsbegleitenden Drucksachen beauftragt.

Umsetzung

Für die Ausstellung wurden die Eisenacher Bürger gebeten, Ihre Erinnerungen und privaten Schätze aus der Zeit des ersten Weltkrieges zusammenzutragen. Mit einer großen Resonanz und Unterstützung für dieses Projekt konnten unerwartet viele Exponate zusammengetragen werden. Die Vielzahl der Ausstellungsstücke galt es gestalterisch und inhaltlich in den Räumen des Marstalls zu präsentieren und deren Wertigkeit gerecht zu werden.

Ziel der Ausstellung war dabei, weniger die detaillierte Vermittlung von Fachwissen, sondern vielmehr die Besucher an die Geschichte der Wartburgstadt und ihrem regionalen Bezug zum ersten Weltkrieg heranzuführen. Dies gelang unter anderem durch die integrative Verbindung der Exponate und den dazugehörigen persönlichen Geschichten.

Um die Vielzahl der Informationen lesbar und greifbar zu machen, wurden diese kurz gehalten und direkt an den Exponaten platziert. Dabei wurden die Texte seitlich ausgelagert und lenkten somit nicht von der Betrachtung der Ausstellungsstücke ab.
Um der Größe des Ausstellungsraums entgegen zu wirken, wurden Trennelemente gestellt, die den Raum in acht Themenfelder teilten. Jedes einzelne Segment nahm Bezug auf einen Teil der geschichtlichen Ereignisse in der Zeit von 1914 bis 1918. Unter anderem wurde ein detailgetreues Wohnzimmer aus der Zeit um die Jahrhundertwende nachgebildet und ein Schützengraben mit authentischen Elementen und Materialien im Ausstellungsraum errichtet.

Projektdaten

Kunde: Thüringer Museum Eisenach

Ort: Eisenach, Thüringen

Branche: Kultur

Umsetzung: 2014